Weiterbildung für EU-Berufskraftfahrer/innen

Im Personen- und Güterverkehr.

In Deutschland ist die Grundqualifikation und die Weiterbildung von Berufskraftfahrer/innen im Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und in den Vorschriften zur Umsetzung der Berufskraftfahrer-Qualifikation (BKrFQV) geregelt. Diese Grundqualifikation muss nachgewiesen und mindestens alle fünf Jahre durch eine Weiterbildung erneuert werden.

Gemäß § 5 Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) in Verbindung mit § 4 Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) müssen Berufskraftfahrer/in alle 5 Jahre eine 35-stündige Weiterbildung nachweisen und mit der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein eintragen lassen. Die Weiterbildung für Berufskraftfahrer/in kann auf 5 Tagesseminare zu je 7 Stunden aufgeteilt oder auch als Wochenkurs absolviert werden.

Weiterbildung für EU-Berufskraftfahrer/innen im Personenverkehr (D/DE).

  • Modul 1 – Ökonomisches Fahren
  • Modul 2 – Markt und Image
  • Modul 3 – Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
  • Modul 4 – Sozialvorschriften, EG-Kontrollgerät, Notfälle im Straßenverkehr
  • Modul 5 – Fahrgastsicherheit und Gesundheit

Alle Termine als PDF zum Download.

Weiterbildung für EU-Berufskraftfahrer/innen im Güterverkehr (C/CE).

  • Modul 1 – Ökonomisches Fahren
  • Modul 2 – Sozialvorschriften, EG-Kontrollgerät, Vorschriften für den Güterverkehr
  • Modul 3 – Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
  • Modul 4 – Schaltstelle Fahrer: Dienstleister und Imageträger
  • Modul 5 – Ladungssicherung

Alle Termine als PDF zum Download.